Pfarre St. Georgen

Die Kirche wurde 1974 – 1975 nach den Plänen des Architekten Anton Klieber erbaut und 1975 als Auferstehungskirche und Pfarrvikariatskirche feierlich eingeweiht.

Die Kirche wurde 1978 zur Pfarrkirche erhoben. Der freistehende Kirchturm wurde 1995 erbaut.

Patrozinium wird am Ostersonntag gefeiert, da die Kirche der Auferstehung unseres Herrn Jesu Christi geweiht wurde.

  • 1975 Pfarrvikariat
  • 1978 Erhebung zur Pfarre
  1. Pfarrer von St. Georgen: Cons. Erich Frischmann
  2. Pfarrer: Dr. Peter Scheiring, Dekan und Leiter des SR Telfs

st georgen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  ________________________________________________________________ 

 

Pfarrerstatistik von St. Georgen

 

1. Pfarrer (zuvor Pfarrvikar) vom Bau der Pfarre an (1974) bis zum 31. August 2009

Cons. Erich Frischmann (nunmehr in Pension, wohnhaft in Telfs)

 

  ________________________________________________________________ 

2. Pfarrer von St. Georgen:

Dr. Peter Scheiring (seit 1. September 2009)

 dekan peter

 

 

 

 

 

Dekan und Leiter des Seelsorgeraumes Telfs

   ________________________________________________________________ 

 Ein großer Dank gebührt unserer Mesnerin Hilde Zobl, die sich um das Wohl der Auferstehungskirche so verdient macht.

  ________________________________________________________________ 

Auch unserer Haushaltshilfe Karin Draxl dürfen wir von ganzem Herzen danken!

 

Vergelt’s Gott und Gottes Segen

   ________________________________________________________________

 

Zur eigentlichen Geschichte der Pfarre von St. Georgen

Die Pfarrkirche von St. Georgen wurde 1974 erbaut und 1975 feierlich eingeweiht.

 

Patrozinium wird am Ostersonntag gefeiert, da die Kirche der Auferstehung unseres Herrn Jesu Christi geweiht wurde.

 

1975 Pfarrvikariat 1978 Erhebung zur Pfarre

1. Pfarrer von St. Georgen: Cons. Erich Frischmann

2. Pfarrer: Dr. Peter Scheiring, Dekan und Leiter des SR Telfs